Wassily Kandinsky, Komposition VIII – unser Bild des Monats

Unsere Kopie von Kandinskys "Komposition VIII"

Unsere Kopie von Kandinskys “Komposition VIII”

Die Falschen Meister erweitern ständig ihr Repertoire. Wir haben seit einiger Zeit auch Reproduktionen von Bildern des Malers Wassily Kandinsky im Programm: Zum Auftakt können Sie die “Komposition VIII” als handgemalte Kopie aus unserem Vorrat bestellen. Auf Wunsch malen wir alle anderen Bilder von Kandinsky nach – in nahezu allen Maßen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über unser neues Angebot – und über den großartigen russischen Künstler Kandinsky.

Unsere Reproduktion von Wassily Kandinskys “Komposition VIII” (Öl auf Leinwand) misst etwa 60 x 42 cm und kostet 270 Euro (ungerahmt) oder 310 Euro (aufgezogen auf Keilrahmen). Wie immer bei den Falschen Meistern ist der Versand innerhalb Deutschlands im Preis inklusive. Und wie immer ist unser Gemälde ein einzigartiges Kunstwerk, denn es wurde von einem Profi-Künstler gemalt, der den Stil Kandinskys genau studiert und nachempfunden hat.

Die 70 Jahre sind vorbei
Und warum haben wir Reproduktionen von Kandinsky im Repertoire – Gemälde von einigen anderen bekannten Malen aber nicht? Ganz einfach: Motive des großen russischen Malers sind seit Januar 2015 frei zum Kopieren. Denn seit dem Tod Kandinskys im Jahre 1944 sind mehr 70 Jahre vergangen, und damit sind Reproduktionen nach dem Urheberrecht erlaubt. Werke anderer berühmter Künstler – etwa Chagall oder Picasso – sind nicht frei. Denn seit dem Tod dieser Künstler sind noch keine 70 Jahre vegangen.

Was hat es mit Kandinskys „Komposition VIII“ auf sich? Hier ein paar Fakten zum Original: Wer es bewundern will, muss nach New York: Wassily Kandinskys Ölgemälde “Komposition VIII” hat heute seine Heimat im Guggenheim-Museum. Die Größe des 1923 entstandenen Werkes (hier der Link zum Original) ist beeindruckend: 140 x 201 misst das abstrakte Gemälde, das der Maler selbst einmal als eines seiner wichtigsten aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg bezeichnete. Kandinsky ist nicht nur einer der berühmtesten Maler der neueren Zeit – er war auch ein bedeutender Kunsttheoretiker.

Kunst trifft Musik
Der 1866 in Moskau geborene Sohn eines wohlhabenden Teehändlers traute sich etwas: Er gilt als der erste Künstler, der radikal abstrakt malte. Dabei bildete er eine Brücke von der Musik zur Kunst: Wenn man musikalisches Erleben und Fühlen durch Noten festhalten könne – warum sollen sich dann nicht auch Gefühle in Gemälden darstellen lassen?

Nachdem er in frühen Jahren gegenständlich und später expressionistisch gemalt hatte, wandte Kandinsky sich schließlich ganz der abstrakten Malerei zu. Kunstkritiker sehen in dieser Phase seines Schaffens auch deutliche Parallelen zu japanischen Holzschnitten, von denen einige in seinem Nachlass gefunden wurden und mit denen sich der Kunsttheoretiker Kandinsky auch wohl intensiv auseinandergesetzt hatte.

Hinter Kandinskys Gemälden steht also eine ganz eigene Kunsttheorie – und gleichzeitig sind seine Gemälde wunderschön und dekorativ.

Wir malen nach Ihren Wünschen
Sie hätten gern eine andere Kandinsky-Reproduktion oder oder eine Kopie der “Komposition VIII” in einer anderen Größe? Schreiben Sie mir unter berger@falschemeister.de, und Sie erhalten ein Angebot.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.